Thai Yoga Massage

Was ist Thai-Yoga-Massage?

Die Traditionelle Thai Massage öffnet und stimuliert die körpereigenen Energiebahnen (Meridiane) durch rhythmische Pressuren (Drucktechniken). Hierfür werden nicht nur die Handflächen und Daumen, sondern auch die Fingerspitzen, Unterarme, Ellenbogen, Knie und Füße genutzt. Thai Massage ist eine intensive und einfühlsame Druckpunktmassage, die den ganzen Körper (Kopf, Gesicht, Nacken, Rücken, Arme, Hände, Beine, Füße) miteinbezieht. Aufgrund der enthaltenen passiven Dehnungen, die wir aus dem Yoga kennen, wird die Thai Massage auch als Thai-Yoga-Massage bezeichnet.
Muskuläre und fasziale Verhärtungen werden gelöst und die Energie kommt ins fließen. Traditionelle Thai Massage findet am Boden auf einer bequemen Matte, am bekleideten Körper (bitte bequeme Sachen mitbringen) statt. Eine Thai Massage lockert den gesamten Körper und wirkt tief entspannend.

Schenke dir wertvolle Zeit und genieße das Wohlgefühl während und nach der Massage!

Gutscheine kannst du direkt im Studio kaufen. Wir schicken sie aber auch gern per Post zu.

Wofür Thai-Yoga-Massage ist sinnvoll:

  • Bei Stress, Unausgeglichenheit, Schlaflosigkeit… (der rhythmische Druck der Pressuren lässt den Geist schnell ruhen und frische Energien auftanken)
  • Für sportliche oder körperlich aktiv arbeitende Menschen (zur Vorbeugung von Rücken-, Knie- und Schulterproblemen durch einseitige Belastung)
  • Für Yogis und Yoginis (das “passive Yoga” ist eine sinnvolle Ergänzung zur aktiven Praxis, da Sehnen und Bänder gedehnt werden , die sonst kaum erreichbar sind)
  • Für Menschen mit sitzenden Tätigkeiten (der gesamte Körper wird durchbewegt und die Wirbelsäule entlastet)

Für wen ist Thai-Yoga-Massage eingeschränkt geeignet?

  • Menschen mit Diabetes mellitus, Hämophilie (Bluterkrankheit bzw. Marcumareinnahme), mit Krebserkrankungen (auch mit vollständig abgeschlossener Therapie)
  • Bei akuten Erkrankungen und Schäden am Bewegungsapparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.